Seit dem Jahr 2003 haben wir schon hunderte von Shops installiert und konfiguriert, wichtiges Wissen und Erfahrungen gesammelt, wie man einen Shop erfolgreich macht und viele Kunden begleitet und zufriedengestellt. Vertrauen Sie unserer Erfahrung!

Folgene ShopSysteme bieten wir an, da sie entweder von uns entwickelt wurden oder uns überzeugt haben:

ShopSystems - die Hausmarke

Unser selbst entwickeltes ShopSystem wird von unseren Kunden seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzt. Es zeichnet sich besonders durch die niedrigen Kosten, die sehr einfache Bedienbarkeit nahezu ohne Einarbeitungszeit, den persönlichen Support durch den Inhaber und die reibungslosen Abläufe aus. Während bei anderen Systemen immer mal wieder Fehler meist durch Updates auftreten, läuft das bei ShopSystems gegen 0. Wenn Probleme auftreten, macht der Inhaber diese zu seinen eigenen und bietet immer schnelle Hilfe an.

Hier finden Sie weitere Informationen zu ShopSystems .

Übersicht

Technik PHP und MySQL
Bearbeitung Online über den Internet-Browser
Einarbeitungszeit Sehr gering
Schulung Nicht notwendig
Kosten für Inbetriebnahme und laufende Kosten € 99 Einrichtung
ab € 49,99 pro Monat inkl. Webhosting, Domain und Support
* alle Preise netto
Funktionsumfang mittel
Geeignet für: Kleine bis mittlere Händler, die ohne großen Aufwand schnell einen professionellen Shop betreiben möchten. Keine tieferen PC Kenntnisse notwendig.
Vorteile • Schnelle Einarbeitung ohne Zusatzkosten für Schulungen
• Persönliche Betreung durch den Inhaber
• Mit geringen Investitionskosten zum professionellen Shop
• Keine Zusatzkosten für Wartungen
Nachteile • Keine Fremd-Erweiterung des Systems möglich
• Kein Merkzettel / speicherbarer Warenkorb
• Nicht Mehrsprachig

Siquando Shop

Die Nachfolgeversion von DATA BECKER shop to date. Hinter SIQUANDO stecken über 15 Jahre fundierte Erfahrung im Bereich Entwicklung, Qualität und Kommunikation. Michael Brinkmeier war im Hause DATA BECKER als Produktmanager für die Enticklung von shop to date verantwortlich. Er kennt das Programm wie seine Westentasche und bietet seit vielen Jahren Schulungen, Shop-Einrichtungen und individuelle Designs an. SIQUANDO Shop überzeugt durch seine schnelle Erlernbarkeit, den mittel bis hohen Funktionsumfang und die gute Anpassbarkeit. Der Shop wird durch einen Windows-Client verwaltet und durch einen integrierten FTP-Client zum Server hochgeladen.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.siquando.de

Übersicht

Technik Windows-Client, PHP und MySQL
Bearbeitung Offline über den Client, Aufträge können online über den Browser bearbeitet werden
Einarbeitungszeit Mittel
Schulung Um das Programm gut zu verstehen, sollten je nach Vorkenntnissen 4-8 Stunden Schulung zzgl. eigene Übungen eingeplant werden.
Kosten für Inbetriebnahme und laufende Kosten € 549 (Einzellizenz)
€ 1199 (Muliti-User)
Schulungskosten ca. € 500 - € 1000
Design-Anpassungen: nach Aufwand
zzgl. Webhosting und Domain ca. € 9,99 / Monat
* alle Preise brutto, Stand 02/2017
Funktionsumfang mittel - hoch
Geeignet für • Kleine bis mittlere Händler, die keine laufende Betreuung / Kosten wünschen und nach einer 1-2 Tages Schulung einen professionellen Shop erstellen möchten.
• Kunden, die nach speziellen Funktionen suche, die Siquando bietet.
• Kunden, die einen Shop komplett einrichten und konfigurieren lassen möchten und an diesem Shop selbst nach einer Schulung weiterarbeiten.
Vorteile • Viele optisch sehr ansprechende und morderne Designs bereits enthalen
• Keine hohe Serverlast, kleineres Webhosting-Paket reicht aus
• Durchdachtes System auch für Einsteiger geeignet
• Sicherheitsupdates selten erforderlich und meist ohne Probleme einspielbar
• Out-Of-The-Box Produkt mit kaum Fehlern
• Relativ schnelle Einarbeitung
Nachteile • Offline Erzeugung des Shops bei mehr als ca. 500 Produkte ungeeignet
• Datenbanksicherung muss selbst vorgenommen werden
• Oft sind Anpassungen der mitgelieferten Designs notwendig
• Keine Fremd-Erweiterung des Systems möglich
• Merkzettel nicht mehr aufrufbar, wenn Cookies gelöscht werden

Shopware

Shopware 5 steht für mehr Emotion, stimmungsvolles Erleben im Shop und ein völlig neues Produkterlebnis. Die shopware hat AG 110 Mitarbeiter, 54.000 Kunden (darunter bekannte Marken wie die HARIBO, Deutsche Bahn, Blaupunkt, EURONICS oder L´Oréal), 1.200 Vertriebspartner und ist einer der erfolgreichsten Shopsystem-Hersteller bzw. Innovationstreiber im deutschen eCommerce. (Stand 2017)

Shopware hat uns wegen seiner Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten (Plugins) und Designs (Templates), seinem hohen Funktionsumfang des Cores (Grundinstallation), der guten Bedienbarkeit und der nachhaltigen Weiterentwicklung überzeugt. Shopware ist ein Open-Source-Produkt. Durch die Einbeziehung tausender Entwickler erfüllt das System höchste Standards und verschafft so eine große Investitionssicherheit.

Weitere Informationen finden Sie unter https://de.shopware.com

Übersicht

Technik PHP und MySQL, Frameworks
Bearbeitung Online über den Browser
Einarbeitungszeit Mittel - Hoch
Schulung Um das Programm gut zu verstehen, sollten je nach Vorkenntnissen 6-12 Stunden Schulung zzgl. eigene Übungen eingeplant werden.
Kosten für Inbetriebnahme und laufende Kosten Community Version mit rel. wenig Funktionen und ohne Support: kostenfrei
Professional: € 1295
Professional Plus: € 5995
Zzgl. Plugings nach Bedarf: ca. € 500
Schulungskosten ca. € 750 - € 1200
Installations- und Einrichtungskosten: ca. € 1200
Design-Template (Theme): ca. € 150
Design-Anpassungen: nach Aufwand
zzgl. Webhosting und Domain ca. € 29,99 / Monat
* alle Preise brutto, Stand 02/2017
Funktionsumfang hoch
Geeignet für • Mittlere bis große Händler, die eine professionelle Lösung für den Online-Handel benötigen. Eine Betreung durch eine Agentur sollte eingeplant werden.
• Mittlere bis große Händler, die neben einer leistungsstarken Shopsoftware auch Schnittstellen z.B. zu Buchhaltungssystemen oder ein integriertes ERP System benötigen.
• Kunden, die nach speziellen Funktionen suche, die Shopware bietet.
Vorteile • Riesige Auswahl an modernen Themes und Erweiterungen
• Sehr hohe Funktionsvielfalt
• Übersichtliches Backend
• Viele Schnittstellen und Möglichkeiten
Nachteile • hohe Anforderungen an den Server
• Updates zur Sicherheit des Systems zwingend erforderlich
• Wartungsarbeiten können zu Fehlern im System führen
• Betreung mit weiteren Kosten notwendig